slide 1 slide 2 slide 3

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!2

"Ein Pferd auszubilden bedeutet nicht nur, dass man es zum Gehorsam erzieht, wie viele es meinen.
Genauso wichtig ist es, dass das Pferd mit Freude macht, was man von ihm verlangt."

Nuno Oliveira

Die Pferde und ich

Angebot

Mein Angebot reicht von mobilem Reitunterricht im Raum Köln bis hin zu tierheilpraktischen Anwendungen für Pferde.

Reitunterricht

Ich biete mobilen Reitunterricht im linksrheinischen Kölner Raum, sowie im Rhein-Erft Kreis an. Für den Reitunterricht komme ich zu Ihnen und Ihrem Pferd in den Stall.

„Ein Pferd auszubilden bedeutet nicht nur, es zum Gehorsam zu erziehen. Genauso wichtig ist es, dass es mit Freude macht, was man von ihm verlangt.“
Nuno Oliveira

Mein Unterricht wird individuell auf Sie und Ihr Pferd abgestimmt. Nach einem ersten Kennenlernen überlegen wir gemeinsam, wie der weitere Ausbildungsweg für Sie und Ihr Pferd verlaufen soll. Dabei können Sie mit ihrem Pferd sowohl vom Boden, als auch im Sattel ausgebildet werden.


Die Ausbildung am Boden


Die Ausbildung unter dem Sattel

Bitte beachten Sie, dass ich aus gesundheitlichen Gründen leider kein Beritt anbieten kann.

Meine persönlichen Lehrmeister finden Sie hier

"Das Pferd ist der Größte aller Lehrmeister. Es ist der Meister, der straft und belohnt. Es verschließt sich Dir, wenn Du auf andere Lehren hörst als auf die seinen."
(Rudolf G. Binding)

Des Weiteren bilde ich mich ständig bei verschiedenen Ausbildern im Pferdebereich sowie der Tiernaturheilkunde weiter.

Von Kindheit an mit dem Pferdevirus infiziert, stand eigentlich von Anfang an ein eigenes Pferd auf jedem Wunschzettel. Mit 14 bekam ich endlich mein erstes eigenes Pferd – es lief genau so, wie man ein Pferd nicht kaufen sollte: Gesehen und verliebt, kaum geritten und vom Pferdehändler.

Meine Geschichte etwas ausführlicher…

Da in meinem kurzen chronologischen Werdegang einige mir sehr wichtige Pferdepersönlichkeiten zu kurz kommen, habe ich mich dazu entschlossen im folgenden Text alles etwas ausführlicher zu beschreiben – ich bin der Meinung, dass man von jedem Pferd etwas lernen kann – und deshalb sollen im Folgenden drei dieser Lehrmeister nicht unerwähnt bleiben.
Im Winter 1983 wurde ich in Köln geboren, und pferdeverrückt war ich schon immer – zumindest, seit ich denken kann: Sobald ich laufen konnte, war ich bei den Pferden zu finden.

So kam es, dass ich mit 6 Jahren mit dem Voltigieren begann, und schon bald bekam ich den ersten Reitunterricht auf verschiedenen Ponyhöfen und Reitvereinen. Bald folgten die ersten Pflegepferde, gefolgt von verschiedenen Reitbeteiligungen: Vom Shetlandpony bis Katinka zum Kaltblüter, Hauptsache es hatte vier Hufe.

Mit 14 bekam ich endlich mein erstes eigenes Pferd – es lief genau so, wie man ein Pferd nicht kaufen sollte: Gesehen und verliebt, kaum geritten und vom Pferdehändler.

„Katinka“ machte mir genau klar, was ich über Pferde bis dahin wusste – nämlich so gut wie gar nichts. Sie war schon im Umgang schwierig, hatte sie doch viele schlechte Erfahrungen mit dem Menschen gemacht. Ich suchte Möglichkeiten, überhaupt erst einmal an dieses Pferd heranzukommen, und lernte so zum ersten Mal die TTEAM Methode kennen und nutzen. Auch reiterlich war Katinka nicht einfach, ich hatte Reitunterricht bei verschiedenen Reitlehrern, bis ich durch Empfehlung eine Reken-Reitlehrerin traf, die mir mit meinem Pferd sehr viel weiterhelfen konnte und mir einige Jahre Unterricht gab. Leider verstarb Katinka viel zu früh.

Da ich nach dem Abitur mit meinem Biologiestudium unzufrieden war, entschloss ich mich zur Ausbildung als Reken-Reitlehrerin, die ich in den Jahren 2005 und 2006 absolvierte. Schwerpunkte dieser Ausbildung sind unter anderem die Schulung von erwachsenen Reitanfängern, Grundlagen im Geländereiten, in der Dressur und im Springen. Querida Des Weiteren werden verschiedene Methoden der Ausbildung des Pferdes am Boden gelehrt, der Schulung junger Pferde, der weiteren Ausbildung bis hin zur Korrektur von Pferden. Weitere Bestandteile sind unter Angebot zu finden.

2007 arbeitete ich noch ein weiteres Jahr als fest angestellte Kursleiterin im FS-Reitzentrum. Parallel zu meiner Ausbildung legte ich Ende 2005 den Trainer C und Anfang 2007 den Trainer B der FN ab.

Seit Ende 2007 bin ich mobil im linksrheinischen Kölner Raum und im Rhein-Erft Kreis unterwegs und erteile regelmäßigen Reitunterricht.

Ebenfalls bei Köln wohn(t)en "Querida" und "Sueñador". Querida war eine Traber x Andalusier Stute und seit Anfang 2004 als Nachfolger von Katinka in Familienbesitz. Sie ist von mir angeritten worden, und im Anschluss an ihre Grundausbildung auf dem Platz und im Gelände in den Besitz meiner Schwester übergegangen. Trotzdem war sie immer wieder mit Schülern im Einsatz, denn Querida war das "Pferd für alle Fälle": Sie hat unsicheren Reitern das Vertrauen zum Pferd gelehrt und ängstlichen Pferden als gelassenes Begleitpferd in jeder Situation Sicherheit im Gelände gegeben.

Im Juni 2009 mussten wir sie aufgrund einer Tumorerkrankung der Nieren erlösen.

Seit Herbst 2006 gehört mir Sueñador, ein Andalusierwallach aus dem Jahrgang 1993. Suenador blüht bei der Dressurarbeit regelrecht auf - seine Sensibilität und sein Temperament begeistern mich immer wieder aufs Neue! In 7 wunderbaren Jahren haben wir beide sehr viel gelernt, und mittlerweile genießt er seine aktive Rente als Chef seiner Herde, macht regelmäßig "Seniorengymnastik" und unternimmt lange Streifzüge durch Wald und Feld.

Im Herbst 2009 zog "Grisú fra Hofi", ein 2005 geborener Islandwallach bei uns ein. Grisú lernte das Jungpferde-ABC, und wurde als Handpferd und der Doppellonge auf sein Leben als Reitpferd behutsam vorbereitet. Das folgende Anreiten verlief problemlos, doch leider hat uns seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht: Momentan arbeiten wir langsam weiter an seiner Grundausbildung, wo er trotz Handicap immer begeistert dabei ist - er ist brav bei der dressurmäßigen Arbeit, er liebt es zu springen und lange Ausrittte zu unternehmen.

Die Kleinste in der Familie ist seit 2012 dabei und hört auf den Namen "Schneewittchen". Mit ihr unternimmt meine Schwester alles, was nicht Reiten ist: GHP, Zirkus und Trail; Longe, Langzügel und Dressur vom Boden; Handpferd oder einfach mal eine Runde joggen gehen - solange eine kleine Shettynase reinpasst, ist Schneewittchen dabei.

Last but not least muss auch noch "Socke" erwähnt werden. Socke ist ein Mischling aus Rumänien, und mein ständiger Begleiter: Seinem Charme ist bisher fast jeder erlegen...

Im November 2011 habe ich meine zweijährige Ausbildung zur Tierheilpraktikerin für Pferde bei der ATM erfolgreich abgeschlossen. Mit dieser Fortbildungsmaßnahme ist es mir nun möglich, das ganzheitliche Pferdetraining sinnvoll zu unterstützen. Seit 2012 bin ich in diesem Rahmen mit einer ambulanten Fahrpraxis tätig.

Seit Anfang 2013 bin ich Schülerin in der Tierakupunkturschule Wuppertal bei Dr. Jean-Yves Guray, Lydia Galka und Jörg Bothe um meine Akupunkturkenntnisse zu vertiefen.

Der mobile Reitunterricht wird in kleinem Rahmen fortgesetzt.

Preisübersicht

Reitstunden mit eigenem Pferd
Lehreinheit / 60 Minuten 44 Euro
Lehreinheit / 45 Minuten 33 Euro
Lehreinheit / 30 Minuten 22 Euro

10-er Block 60 Minuten 430,00 Euro
10-er Block 45 Minuten 320,00 Euro
10-er Block 30 Minuten 210,00 Euro

Preisliste gültig ab Januar 2016 incl. 19% Mehrwertsteuer

Kontakt

Mein Heimatstall ist der Hahnenhof in Pulheim. Von hier aus berechne ich auch meine Anfahrtspauschale zu Ihrem Stall.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte meiner Preisübersicht. Bei Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular weiter unten.
                            
                            
                            
                            
                            

Meine Fotogalerie

Meinen Zeitungsartikel "Auf Achse" aus der Zeitschrift PFERDEMARKT finden sie hier.